Jedes Land hat seine speziellen Daten, an denen religiöse Feste, militärische Siege oder andere Errungenschaften gefeiert werden. Häufig sind diese Tage Feiertage, an denen die Leute nicht arbeiten müssen, die meisten Geschäfte geschlossen haben und die in einem bestimmten Ritus gefeiert werden.

Da mehr als die Hälfte der Angolaner römisch-katholisch ist, sind auch die Feiertage in Angola von der römisch-katholischen Kirche geprägt. Dennoch gibt es auch viele andere Religionen in Angola, etwa 100 Religionsgemeinschaften sind bekannt. Neben römisch-katholisch gibt es zahlreiche Anhänger der protestantischen Kirche, Baptisten, Methodisten und viele kleinere Gemeinschaften noch aus der Kolonialzeit wie zum Beispiel Reformierte und die Lutheraner.

Wie auch in Deutschland gibt es in Angola Oster- und Weihnachtsfeiertage, andere Feiertage hingegen kennt man in Deutschland gar nicht oder feiert sie zumindest nicht.

Wann wird welcher Tag gefeiert?

Eine Auflistung aller Feiertage in Angola soll Urlaubern helfen auf einen Blick zu erkennen, zu welchen Daten sie sich gegebenenfalls auf geschlossene Geschäfte, ein hohes Verkehrsaufkommen auf den Straßen, höhere Preise und vor allem bestimmte Feierlichkeiten einstellen müssen.

  1. Januar: Wie auch in Deutschland ist am 01. Januar in Angola Neujahrstag, der als nationaler Feiertag begangen wird.
  2. Februar: Am 04. Februar wird der „Beginn des bewaffneten Kampfes zur nationalen Befreiung“ mit einem nationalen Feiertag in Angola gefeiert.

Februar/März: Karneval wird in Angola wie auch üblicherweise in Deutschland im Februar gefeiert. Je nach Mondkalender, nachdem sich Karneval und Ostern richten, kann Karneval auch schon mal Anfang März liegen.  

  1. März: Jedes Jahr am 08. März wird in Angola der „Internationale Frauentag“ gefeiert.
  2. März: Frühlings-Tagundnachtgleiche ist jedes Jahr am 20. März, aber kein nationaler Feiertag.
  3. April: Am 04. April wird in Angola mit einem nationalen Feiertag der „Tag des Friedens“ begangen.

März/April: Ostern wird in Angola zur gleichen Zeit wie in Deutschland gefeiert.

  1. Mai: Der erste Mai ist auch in Angola ein nationaler Feiertag.

Erster Sonntag im Mai: Der erste Sonntag im Mai ist in Angola das Datum für den Muttertag

  1. Juni:  Am 21. Juni ist Sommersonnenwende in Angola. Ein nationaler Feiertag ist dieser Tag aber nicht.
  2. September: Der 17. September ist in Angola ein nationaler Feiertag, der „Tag der Helden der Nation“
  3. September: Jedes Jahr am 22. September ist in Angola Herbst-Tagundnachtgleiche. Als Feiertag wird dieser Tag aber nicht begangen.
  4. November: „Allerseelen“ heißt der Feiertag, der am 02. November als nationaler Feiertag in Angola gefeiert wird.
  5. November: Am 11. November feiern die Angolaner den Unabhängigkeitstag.
  6. Dezember: Die Wintersonnenwende ist in Angola kein Feiertag.
  7. Dezember: Wie auch in Deutschland ist der 25. Dezember in Angola ein Weihnachtsfeiertag, allerdings der einzige.

Pfingsten, Christi Himmelfahrt oder Fronleichnam sind in Angola im Gegensatz zu Deutschland keine Feiertage. Nationale Feiertage wie der „Tag der Helden der Nation“ oder der Tag des „Beginn des bewaffneten Kampfes zur nationalen Befreiung“ sind historische Errungenschaften, die unter anderem auf die Unabhängigkeit von der Kolonialmacht Portugal zurückzuführen sind. Feiertage werden in Angola wie auch in Deutschland üblich mit der Familie verbracht und es wird gemeinsam gegessen und erzählt.